Gedanken zu Weihnachten …

Froh sind wir alle in das Jahr 2020 gestartet, haben das Jahr geplant, wir haben gemeinsam Gedanken für unser Jubiläum ausgetauscht, Abende und vor allen Dingen wieder eine gemeinsame Tour geplant…

Dann kam alles anders, zunächst gespannt haben wir die Entwicklung herum um das Corona-Virus beobachtet, dann überschlugen sich die Zahlen. Lockdown und Homeschooling waren in aller Munde, keine deutschen Wörter, sondern international gültig – dann brach auch unsere gemeinschaftliche Erlebniswelt zusammen. Immerhin haben wir es geschafft, mit unserem Jubiläum ein Zeichen in der Corona-Zeit zu setzen.

Als Freundeskreis haben wir immer wieder kleine Meilensteine für unsere Tischgemeinschaft setzen können – hier möchten wir besonders den schönen Grillabend im Garten von Grischa erwähnen und das Treffen bei Kalli auf dem Hof. Auch die interne Kommunikation untereinander funktioniert gut.

Viele Dinge im Alltag haben sich verändert, alle Menschen mĂĽssen mehr Verantwortung ĂĽbernehmen. Dies gilt auch fĂĽr jeden einzelnen Brandstifter. Wir mĂĽssen uns fragen – was wird…? Werden wir in 2021 ein „normales“ Miteinander haben? Hoffnung!?.. Diese Verantwortung und Hoffnung werden wir miteinander tragen……Nun ist aber erst einmal Weihnachten – sicherlich eine Zeit der Besinnung und das nicht nur fĂĽr Kinder.

Nun leuchten wieder die Weihnachtskerzen

und wecken Freude in allen Herzen.

Ihr lieben Eltern, in diesen Tagen,

was sollen wir singen, was sollen wir sagen?

Wir wollen euch wĂĽnschen zum heiligen Feste

vom Schönen das Schönste, vom Guten das Beste!

Wir wollen Euch danken fĂĽr alle Gaben

und wollen euch immer noch lieber haben.

(Gustav Falke)

In diesem Sinne wünschen wir Euch und Euren Familien eine wirklich frohe Weihnacht, einen fröhlichen Jahresübergang und ein Jahr 2021, dass uns allen Sorgen nimmt und uns Freude bringt….und bleibt gesund!

Eure Baase

Daniel – Michael – Moritz

Schreibe einen Kommentar